Maunz-Racing bei den ASR – 4 Hours of Road America

Veröffentlicht von

Organisiert von Absolut Dan, fand ein 4 Stunden Rennen in Road America statt. Gefahren wurde mit Fahrzeugen der GT1 Klasse (Aston Martin und Corvette) und Porsche GT3 Cup. Maunz-Racing trat mit einem Aston Martin in der GT1 Klasse an.

Nach einem schwierigen Qualifying konnten wir uns in der letzten Runde noch auf den 6. Startplatz stellen. Ausgehend davon, hofften wir von Unfällen im Getümmel des Mittelfeld verschont zu bleiben. Dem war auch zunächst so.

Leider gab es doch einige Zwischenfälle, die uns mehrmals jeweils etwa 10 Minuten Reparaturzeit einbrachten und uns zurück warfen. Immerhin war das Auto wieder fast wie neu nach jeder Reparatur. Aufgeben war keine Option.

So konnten wir uns trotz der Rückschläge wieder in die Top 20 kämpfen und am Ende noch Platz 19 einfahren. Sicher kein Grund für Jubelfeiern, aber es hat auf jeden Fall Spaß gemacht. Rennen mit den GT1 Fahrzeugen sind in iRacing eher selten, da die offizielle Serie in iRacing nicht so voll besetzt ist wie andere Serien. Die Autos machen aber sehr viel Spaß.

Die Organisation war übrigens sehr gut. Es gab ein Fahrerbriefing vor dem Rennen, wo nochmal alles wichtige erklärt wurde. Es gab Rennkommissare, die während des Rennens Proteste entgegennahmen und sich die Unfälle anschauten und es gab einen Broadcast. Den kann man sich hier auch nochmal anschauen.

Eventuell wird daraus noch eine kleine Endurance Liga werden. Sollte das klappen, werden wir auf jeden Fall wieder mit dabei sein.